Was können wir heute noch von der Weißen Rose lernen? – Oscar Colliar

Was können wir heute noch von der Weißen Rose lernen? – Oscar Colliar

April 20, 2020 German Oxford Flash Fiction Uncategorized 0

Obwohl die Weiße Rose nur ein kleiner Aufstand war, der am Anfang keine große Wirkung hatte, war und bleibt ihre Mentalität heute etwas, was wichtig und sinnvoll ist. Aber was spezifisch können wir noch heute von dieser mutigen Gruppe lernen?

Franz Müller, ein Mitglied der Gruppe, hat die Sache in drei Punkte vorgestellt: Er sagt, dass es für Jugendliche wichtig ist, ihre persönlichen Rechte, ihre Menschenrechte und ihre konstitutionellen Rechte zu bewahren. Das waren die Freiheiten, die von den Nazis unterdrückt wurden, aber heutzutage sollte man vielleicht die Freiheit genereller bewahren. Tatsächlich waren die letzten Worte von Hans Scholl „Es lebe die Freiheit!“, und er hat Folgendes in einem Flugblatt der Weißen Rose geschrieben: „Vergeßt nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt.“.

Vielleicht ist jedoch das, was wir am meisten in der Weißen Rose bewundern können, und in unserem eigenen Leben ausüben sollten, ihr Mut angesichts der Unterdrückung, oder noch schlimmer, der Heuchelei. Heutzutage gibt es zahlreiche Denkmäler zu Ehren der Helden der Weißen Rose, zum Beispiel den Film „Sophie Scholl – Die letzten Tage“, die vielen Schulen und den Platz gegenüber der Münchner Universität (wo die Weiße Rose basiert war) wurde nach dem Mitglied Professor Huber genannt. All das ist aber nicht so schön, wenn man weiß, dass die Universität auch Huber das Doktorat weggenommen hatte. Außerdem hatten die Studenten nach dem Tod der Geschwister Scholl eine Versammlung organisiert, während der diese Studenten sie „Verräter des Vaterlands“ genannt haben. Es war dieselbe Generation, welche die Denkmäler erschafft hat. Inge Aicher-Scholl, eine Schwester von Hans und Sophie, hat gesagt, dass Deutschland sich von der NS-Zeit zu distanzieren versucht, was ihrer Meinung nach gefährlich ist, weil alles noch relevant ist. Man muss also immer die Heuchelei dieser Menschen sehen und sich nicht nur über den Mut dieser Leute wundern, sondern es auch aufnehmen. Wenn man nur eines von der Weißen Rose lernt, dann wurde es wahrscheinlich in diesem Zitat zusammengefasst: „Was liegt an meinem Tod, wenn durch unser Handeln Tausende von Menschen aufgerüttelt und geweckt werden.“.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *